Die Personalentwicklung ist ein wichtiger Bestandteil des Personalmanagements. Dabei geht es darum, die Mitarbeiter dahingehend zu fördern, ihre Funktionen in den betrieblichen Arbeitssystemen effizient und mit Erfolg zu gestalten. Sie sollen sich neuen Herausforderungen selbstbewusst und motiviert stellen können. Hier spielt das Talent Management ebenfalls eine wichtige Rolle.  

Sozial, fachlich und digital sollte sich die Personalentwicklung besonders aufstellen. Ihre Mitarbeiter müssen auf neue Anforderungen in allen Bereichen bestens vorbereitet werden. Wichtig dabei ist, ein kontinuierlicher Prozess, denn in Zeiten der Digitalisierung gibt es keinen Stillstand.

Ziele der Personalentwicklung für das Unternehmen

Ziel eines Unternehmens sollte es sein, seine Mitarbeiter langfristig zu halten und sie immer wieder zu fördern. Dies natürlich im Hinblick auf die fachliche und methodische, aber auch auf die soziale und persönliche Qualifikation. Dadurch bleibt das Unternehmen innovativ und wettbewerbsfähig. Weitere Ziele könnten sein:

  • Ein positives Unternehmensimage aufzubauen & ein erfolgreiches Employer Branding zu schaffen
  • Die Steigerung der Motivation, Produktivität und Leistung durch die Mitarbeiterzufriedenheit zu erzielen
  • Eine Anpassung an die schnelle wirtschaftliche & technologische Entwicklung
  • Die Vermeidung von Fehlbesetzungen
  • Eine Einsparung neuer Recruiting-Kosten

Ziele der Personalentwicklung für Mitarbeiter

Im Hinblick auf die Mitarbeiter ermöglicht das Unternehmen diesen durch die Personalentwicklung eine bessere Aufstiegschance und damit eine mögliche Gehaltserhöhung. Aber auch die Persönlichkeit und das Selbstvertrauen werden gefördert. Weitere Ziele könnten sein:

  • Defizite abzubauen und neue, ungenutzte Potentiale zu erkennen
  • Die Chancen am Arbeitsmarkt zu verbessern & das Risiko einer Kündigung zu verringern

Welche Maßnahmen gibt es für Ihre Personalentwicklung?

 

 

  1. On the Job – Weiterbildungen am Arbeitsplatz
  2. Into the Job – Berufsvorbereitende Personalentwicklung
  3. Along the Job – Berufsbegleitende Weiterentwicklung
  4. Near the Job – Externe Schulungen während der Arbeitszeit
  5. Off the Job – Externe Schulungen außerhalb der Arbeitszeit
Mitarbeiter im Fokus

Was Sie dabei beachten sollten

Lassen Sie Ihre Mitarbeiter mit entscheiden. Denn Seminare vorzugeben, die für Ihre Mitarbeiter nicht interessant sind, kann demotivierend wirken. Versuchen Sie lieber, gemeinsam mit Ihrem Team zu planen und zu schauen, welche Weiterbildungen ansprechend sind und Ihre Mitarbeiter künftig weiter bringen. Dabei sollten Sie auch darauf achten, die richtigen Mitarbeiter zu unterstützen. Führen Sie persönliche Gespräche, um herauszufinden, welches Teammitglied welche Ziele hat. Wichtig ist ebenfalls, Maßnahmen mit einem hohen Praxisbezug zu finden. Dadurch können Ihre Mitarbeiter ihr Wissen sofort anwenden und festigen – Und mehr Spaß wird es ihnen ebenfalls bringen.

Einen schnellen Erfolg können Sie bereits durch kleine Maßnahmen erzielen, indem Sie individuelle Mitarbeitergespräche führen, um die Bedürfnisse und Wünsche zu erkennen. Aber auch das Feedback Ihrer Mitarbeiter untereinander, in Form von internen Meetings, kann dabei helfen, da Kollegen von Ihren Veränderungen, Erfolgen und Erfahrungen berichten können. Weitere Ansätze könnten sein:

  • Newsletter innerhalb der Firma zu verschicken
  • Inhouse Trainings anzubieten – Praxisnähe & Abwechslung schaffen
  • Freiräume zu bieten und Vertrauen aufzubauen

WEBINAREDer Mensch im Fokus:

Mitarbeiterlebenszyklus 
Warum glückliche Mitarbeiter produktiver sind

 

Autorin: Yvon Kassens